Zum Inhalt springen

Bewerbung: Lokalrunde XXVII. ELSA Deutschland Moot Court am 29.01.2020

Es ist wieder soweit!
Der alljährliche Lokalentscheid des ELSA Deutschland Moot Courts geht in die erste von drei Runden. Hierbei treten jeweils zwei Teams gegeneinander an und verhandeln einen erdachten Sachverhalt unter lebensnahen Bedingungen. Die Richterbank des Lokalentscheids besteht in diesem Jahr aus Herrn Dr. Müther (Vorsitzender Richter am Kammergericht), Herrn Prof. Singer (HU) und Herrn Homberg (Partner bei Dentons). Zudem habt ihr die einmalige Möglichkeit, schon während Eures Studiums in einem der historischen Säle des Kammergerichtes zu verhandeln.

Eure Aufgabe wird darin bestehen, entweder einen Klageschriftsatz oder einen Klageerwiderungsschriftsatz zu erstellen und anschließend vor Gericht zu verhandeln. Zur Vorbereitung bieten wir ein Schriftsatztraining an, bei dem Ihr lernt, wie ihr einen solchen erstellt.
Ihr könnt schon beim Lokalentscheid viele wertvolle Erfahrungen sammeln!

Das Gewinnerteam kann darüber hinaus nach Göttingen fahren, wo der Regionalentscheid Nord stattfindet. Wer sich dort genauso gut schlägt wie beim Lokalentscheid, nimmt vor dem BGH in Karlsruhe am Finale teil. Dort heißt es dann ein letztes Mal vorbereiten, plädieren und vielleicht sogar als deutschlandweiter Sieger hervorgehen.

Die Verhandlung des Lokalentscheids wird am 29.1.2020 im Kammergericht Berlin stattfinden. Die Vorbereitungszeit beläuft sich auf etwa drei Wochen im Dezember / Januar und ist neben dem Studium gut schaffbar.

Eure Bewerbungen könnt ihr bis zum 27.11.2019 an
vpaaelsa-berlinde schicken.

Let's Moot! Wir freuen uns auf Euch!